Aktuelles

Problemstoffmobil vom 23. Juli - 26. Juli 2024 unterwegs

Dienstag, 23.07.2024:
12:15-13:15 Uhr Huchenfeld, beim Wertstoffhof 
13:45-14:45 Uhr Hohenwart, Kreuzwiesenstraße bei der alte Dreschhalle
16:15-17:45 Uhr Würm, Ritterstraße oberhalb der Würmtalhalle

Mittwoch, 24.07.2024:
11:45-12:45 Uhr Sonnenhof, Paul-Löbe-Straße
13:15-14:45 Uhr Büchenbronn, Schuler-/Forsthausstraße
16:15-17:45 Uhr Sandweg/Mühlkanal

Donnerstag, 25.07.2024:
11:15-12:45 Uhr Dillweißenstein, Parkplatz bei Nagoldhalle
13:15-14:45 Uhr Haidach, Strietweg beim Sportplatz
16:15-17:45 Uhr Eutingen, Inselstraße bei der Schule

Freitag, 26.07.2024: 
10:15-13:15 Uhr Turnplatz bei der Jahnhalle
14:45-17:45 Uhr Kleiststraße/ Nettelbeckstraße


Weitere Hinweise hier!

Hoher Besuch auf unserem INFOSTAND

2. Bundeskongress Tag der Regionen im CCP

Die Abfallwirtschaft präsentierte sich beim 2. Bundeskongress im Zuge der Quartier Werkstatt im und vor dem Tiny House.

Am 28. Mai tagte das Bundesministerium zum Tag der Regionen im Pforzheimer CongressCentrum (CCP). Hoher Besuch aus Berlin hatte sich für diesen Termin angemeldet. Für uns die Gelegenheit, die neu eingeführten Kontrollen der Biotonnen mittels KI zu präsentieren.

Die KI erzeugt vor und bei der Tonnen-Leerung Bilder, und über einen Fotovergleich kann somit ein sogenannter Störstoff erkannt werden. Eine immer größer werdende Datenbank lässt das System zunehmend sensibler werden und eröffnet somit immer weitere Anwendungsmöglichkeiten.

Neben den Verantwortlichen der SmartCity, die die geplante intelligente Bewässerung auf dem Pfälzerplatz vorstellten, war die Abfallwirtschaft der Stadt Pforzheim mit einem Informationsstand zugegen.

Großes Interesse zeigten Klara Geywitz Bundesbauministerin (SPD), Katja Mast, SPD-Bundestagsabgeordnete und Nicole Razavi, CDU-Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen des Landes Baden-Württemberg, an der KI zur Verbesserung der Bioqualität.

Fragen der Bundesministerin wie zum Beispiel zur Technik, weiteren Vorgehensweise und Entwicklungsmöglichkeiten der KI wurden durch Tanja Leicht und Frank Hucker von der Abfallwirtschaft Pforzheim auch mit Hilfe einer Präsentation am Bildschirm beantwortet. Auch wollte Frau Geywitz wissen, ob wir bereit wären unser Wissen anderen Städten und Kommunen zu präsentieren, was wir selbstverständlich gerne tun.

Viele Bürgerinnen und Bürger, die durch das rege Treiben aufmerksam wurden, konnten an diesem Tag ebenfalls durch teilweise intensive Gespräche in die Thematik zu Verbesserung der Bioqualität einbezogen werden.

 

 

Bericht der Abfallwirtschaft:
Geschrieben von Frank Hucker

Früh übt sich!

Sortierspiel bei den „Kleinsten“ im Nordstadt Kindergarten.

Voll beladen machten wir uns noch im letzten Jahr auf den Weg zum Nordstadt-Kindergarten.

Einer Einladung von Frau Balthasar, den Kindern das Thema Müll und sortieren beizubringen, sind wir natürlich sehr gerne nachgegangen.

Der erste Schnee in diesem Jahr fiel sanft zu Boden, als wir vor dem Nordstadt-Kindergarten ankamen. Mit großen Augen wurde von den neugierigsten Kindern schon gespannt beobachtet, was wir denn da so alles ausluden. Die Fragen ließen nicht lange auf sich warten.

Nachdem wir unsere Tonnen abgeladen hatten, erklärten wir, dass wir heute ein Trennspiel machen. „Die blaue ist für Papier und die schwarze für Restmüll“, ließ uns ein „kleiner Mann“ der sich bereits sehr gut mit Mülltonnen auskannte, wissen.

PRIMA sagten wir, dann brauchen wir dich, sobald wir aufgebaut haben, als erstes. Er wich uns nicht mehr von der Seite.

Herzlich empfangen von Frau Balthasar und der Kindergartenleitung Frau Bauer sowie den Kindergärtnerinnen nahmen wir einen lichtdurfluteten Platz mit unseren Tonnen ein, Mr. Vorwitz natürlich immer bei Fuß.

Kaum aufgebaut, ging es dann auch schon los. Wir hatten mit den Erzieherinnen vereinbart, dass sie Gruppen von maximal 20 Kindern zusammenstellen. Frau Leicht fragte bei den ersten 15 Kindern ihr Wissen ab und erklärte anschaulich, was es für unterschiedliche Müllarten und Mülltonnen gibt.

Natürlich war unser kleiner Begleiter Noah der erste, der sein Wissen unter Beweis stellen durfte.

Nicht schlecht staunte er, als er die Bananenschale der Biotonne fütterte und diese sich schmatzend mit den Worten „YAM, YAM, YAM, das schmeckt mir richtig gut, hast du toll gemacht.“ zu Wort meldete. „Papier in die blaue Tonne, richtig!“ oder „Plastik in die gelbe Tonne, Klasse!“ und „Die Windel gehört in die schwarze Tonne, SUPER gemacht!“ schallte es durch den Kindergarten in der Nordstadt, gesprochen von Frank Hucker über ein Mikrofon. Die Kleinen aber in Ihrem Trenneifer merkten das nicht und das ein oder andere Kind denkt bestimmt jetzt noch, dass die Tonnen sprechen können.

Natürlich war es aber nicht schlimm, wenn man sich mal in der Tonne geirrt hatte, und Unterstützung vom Abfallteam der Stadt Pforzheim führte letztlich immer zur richtigen Trennung.

Belohnt wurde richtiges Trennen dann mit einem Müllfahrzeug- Bastellbogen. Dieser spiegelt das Original BIO-Fahrzeug wider, und man findet es auf den Straßen Pforzheims bei der Leerung der BIO-Tonnen.

Die Kinder sowie auch die Erwachsenen hatten einen riesigen Spaß bei dieser Aktion.

Nach insgesamt 4 Gruppen und somit über 70 Kindern bedankten wir uns für die herzliche Aufnahme im Kindergarten Nordstadt. Die Unterschiede bei den Wissensständen der Kinder ist enorm, zeigt uns aber wie wichtig es ist, schon bei den Kleinsten mit Mülltrennung zu beginnen.

Bericht der Abfallwirtschaft: Geschrieben von Frank Hucker

Abfallkalender online

Alle Termine für das Jahr 2024. Geben Sie dazu in der nächsten Maske "Straße" und "Hausnummer" an. 

Die neue Abfall-App der Stadt Pforzheim ist da! Schnell, Kompakt und alles auf einen Blick. Jetzt im App-Store für Ihr Smartphone.

Keine Annahme von Grünschnitt am Entsorgungszentrum Hohberg möglich!

Grünschnitt wird stattdessen auf dem Gelände der „alten Kompostanlage“ an der Eisinger Landstraße, hinter dem Hauptfriedhof, angenommen.
Öffnungszeiten:
Mo-Fr  07:30 – 11:45 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr,
Sa       09:00 – 13:00 Uhr
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Die Abfallwirtschaft Pforzheim bietet kostenlosen Unterricht für Schulen und Kindergärten an

Sehr geehrte Damen und Herren,

im neuen Schuljahr 2019/2020 bietet Ihnen die Abfallwirtschaft der Stadt Pforzheim eine neue kostenlose Dienstleistung an. Mehr zum Thema finden Sie hier.

 

Warum getrennte Sammlung von Bioabfall? Weil es ein wichtiger Rohstoff zur Umsetzung der Klimaziele auch in Pforzheim ist!

Mehr zum Thema Energie aus Bioabfällen  finden Sie hier in diesem Video

Mehr zur Biotonne in Pforzheim finden Sie hier.

We want you! Für eine "Saubere Biotonne ohne Plastik"

 

SEPA Einzugsermächtigung (Achtung: Weiterhin benötigen wir von Ihnen eine Bankauskunft, die Sie uns mit den u. g. Formularen senden)

Home
AAA